Beauty-Produkt

Mikronährstoff-Therapie

Mikronährstoffe, dazu gehören Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente sowie essentielle Fett- und Aminosäuren, sind wichtige Bausteine für einen normal funktionierenden Organismus und somit eine wichtige Voraussetzung für eine lebenslange Gesundheit.

 

Leider haben viele Obst- und Gemüsesorten in den letzten 100 Jahren nachweislich einen Großteil ihrer Mikronährstoffgehalte eingebüßt. Gründe dafür liegen z.B. in der Überzüchtung, aber auch die Anbaumethode, lange Lagerung und lange Transportwege können dafür verantwortlich sein. Insofern kann die Versorgung mit Mikronährstoffen auch bei vollwertiger Ernährung nicht ausreichend sein.

Andererseits liegt bei bestimmten Personengruppen oder unter bestimmten Umständen ein erhöhter Bedarf vor. So sind insbesondere Kinder, Schwangere, Stillende, ältere Menschen, Leistungssportler, Patienten mit Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, chronisch Kranke und gestresste Menschen hinsichtlich eines Mikronährstoffmangels gefährdet, auch wenn sie sich bedarfsgerecht ernähren. Auch die regelmäßige Einnahme bestimmter Medikamente kann die Aufnahme und Verwertung von Mikronährstoffen stören und zu fatalen gesundheitlichen Konsequenzen führen. Oftmals werden auch Nahrungsergänzungsmittel in falscher Dosis, zum falschen Zeitpunkt oder in falscher Kombination eingenommen. 

In diesen Fällen ist es essentiell, die Mikronährstofflücken wie auch Einnahmefehler zu identifizieren, um komplexe Stoffwechselstörungen zu verhindern und schweren gesundheitlichen Folgen vorzubeugen.

Hierbei möchte ich Ihnen gerne helfen !

In meiner Sprechstunde haben Sie die Möglichkeit dieses komplexe Thema besser zu verstehen, Ihren eigenen Versorgungsstatus anhand der Ernährungsanamnese und diagnostischen Verfahren zu erfahren, und auf eine optimale Versorgung mit Mikronährstoffen eingestellt zu werden.

Die wichtigsten Mikronährstoffe in Kürze

Image by James Day

Vitamin D

Dieses Vitamin wird neben seiner Funktion als ‚Knochenvitamin‘ in nahezu jeder Körperzelle für einen reibungslosen Ablauf benötigt. So hat eine Flut von wissenschaftlichen Studien in den letzten Jahren ans Licht gebracht, dass es auch für die Gesundheit des Herzkreislaufsystems, des Nervensystems und nahezu aller Organe, und vor allem für eine intakte Funktion des Immunsystems unabdingbar ist. 

Ein Mangel an Vitamin D ist ein großer Risikofaktor für viele Krankheiten, darunter erhöhte Anfälligkeit für virale und bakterielle Infektionen (auch COVID19), Allergien, Alzheimer Demenz, Diabetes mellitus, entzündliche Darmerkrankungen, ein erhöhtes Frakturrisiko und dadurch bedingte Pflegebedürftigkeit im Alter, und einiges mehr.

Trotz der überwältigenden wissenschaftlichen Beweislast kursieren immer noch falsche Einschätzungen über die bedarfsgerechte Versorgung mit Vitamin D.

In meiner Sprechstunde kann ich Ihnen helfen, dieser Verwirrung um das "Sonnenvitamin" wissenschaftlich fundiert zu begegnen und alle Ihre Fragen zu klären. Nach der Bestimmung Ihres Vitamin D-Spiegels kann ich Sie auf Basis der Diagnostik unter Berücksichtigung aller Co-Faktoren auf die optimale Versorgung mit diesem wichtigen Mikronährstoff einstellen.

Image by Gregor Moser

Omega 3

Omega-3 Fettsäuren sind aufgrund der gigantischen wissenschaftlichen Datenflut der letzten Jahre in aller Munde. Zu ihren wichtigsten Vertretern gehören die marinen Omega-3 Fettsäuren EPA und DHA. Da diese als Membranbausteine in nahezu jeder Körperzelle vorkommen, und auch im Entzündungs-geschehen eine Schlüsselrolle spielen, verwundert es nicht, dass sie für unsere Gesundheit unerlässlich sind. 

 

Pflanzliche Omega-3 Fettsäuren, wie sie z.B. in Leinöl vorkommen, werden nur langsam und ineffektiv verwertet, so dass der Körper fast ausschließlich auf DHA und EPA aus fettem Seefisch und Meeresfrüchten angewiesen ist. Das führt dazu, dass wir heutzutage zu wenig Omega-3-Fettsäuren im Verhältnis zu den entzündungsfördernden Omega-6-Fettsäuren aufnehmen. So befindet sich ein Großteil der Bevölkerung dauerhaft im relativen Omega-3 Mangel, mit gefährlichen Folgen für die Gesundheit. Eine Unterversorgung steht im Zusammenhang mit einer Vielzahl von Erkrankungen, darunter entzündlich geprägte Erkrankungen (z.B. Rheuma, Morbus Crohn, Colitis Ulzerosa), Alzheimer Demenz, kardiovaskuläre Erkrankungen, Diabetes mellitus, Augenerkrankungen, und einiges mehr.

In meiner Sprechstunde möchte ich Ihnen helfen, dieses komplexe Thema besser zu verstehen, Ihren eigenen Versorgungsstatus anhand der Ernährungs-anamnese und Fettsäure-analyse zu bestimmen, und Sie auf eine optimale Versorgung mit Omega-3 Fettsäuren einzustellen.

Image by Dose Juice

Weitere

Weitere kritische Mikronährstoffe bezüglich der Bedarfsdeckung sind beispielsweise der Mineralstoff Magnesium, die Spurenelemente Selen, Zink und Eisen, die Vitamine der B-Gruppe und das ‚Vitaminoid’ Coenzym Q10.

 

So ist entweder die ausreichende Zufuhr mit der Nahrung nicht gewährleistet oder es entsteht leicht eine Unterversorgung durch einen erhöhten Bedarf (wie z. B. bei bestimmten Erkrankungen, durch bestimmte Arzneimitteleinnahmen, während herausfordernden Lebensabschnitten wie Stillzeit, Schwangerschaft, Wachstum, oder durch eine beanspruchende Lebensweise wie z.B. Leistungssport, Dauerstress, Managertätigkeit). Dazu kommt, dass industriell gefertigte Lebensmittel mit steigendem Verarbeitungsgrad immer mehr an diesen wichtigen Stoffen verlieren, stattdessen aber vermehrt Zusatzstoffe enthalten sind. Letztere können dann ihrerseits wiederum zu Wechselwirkungen, Störungen und 'Mikronährstoff-Raub' führen. Damit sind ein Mangel und damit verbundene Gesundheitsprobleme bereits vorprogrammiert.

Daher ist es in der heutigen Zeit essentiell, einen genauen Blick auf die eigene Ernährungsweise zu richten und Mikronährstofflücken, gegebenenfalls auch durch diagnostische Maßnahmen, zu identifizieren und diese entsprechend aufzufüllen.

Gerne möchte ich Ihnen dabei in meiner Sprechstunde helfen.